Über mich PDF Drucken E-Mail

Begonnen Gitarre zu spielen habe ich mit 11 Jahren, anfänglich mehr oder weniger motiviert. Ich lernte klassisches Gitarrenspiel. Später entdeckte ich eine Leidenschaft für die E-Gitarre und gründete meine erste Band "Guarana" zusammen mit Frank Becker am Schlagzeug und Markus Klimusch am Bass. Auch Florian Lambers gab ein kurzes Gastspiel in dieser Band als Basser, währenddessen Markus Klimusch an die zweite Gitarre wechselte.
Wir spielten dann einige Jahre lang zusammen alles, was uns vor die Flinte kam. Deutschrock, Oldies, Heavy Metal, Hip - Hop, sowohl Cover - Songs, als auch ein beachtliches Repertoire an einigen Stücken haben wir damals auf die Beine gestellt.
Ob man es nun Opportunismus, musikalische Prostitution oder die Versessenheit auf der Bühne zu stehen taufen mag, einen großen Teil unseres Equipments haben wir uns als Karnevals - Showband "Tatü" erspielt (wobei uns Sarah Rech als Sängerin komplettiert hat).
Leider starb die Band mit der Anlage, die irgendwann ihren Geist aufgegeben hat.


Es folgten einige kurze musikalische Gastspiele als Sänger - die Gitarre hatte ich zeitweilig niedergelegt - bei diversen Bands in der Umgebung. Bemerkenswert scheint mir hierbei nur "Aphrodites Mouth" aus Sinzig, eine hervorragende, musikalisch sehr ausgereifte Band mit genialen, ausschließlich selbst - komponierten Songs. Unsere Auftritte kamen recht gut an, und es waren auch schon einige weitere Auftritte und sogar die Aufnahme einer eigenen CD geplant. Als jedoch der Bassist die Band wegen eines Kosovo - Einsatzes verlassen musste, trennten wir uns.

So ließ ich denn das musizieren bis auf weiteres sein, auch privat habe ich sehr selten gespielt, war ich musikalisch doch in einer kleinen Sinnkrise gefangen.
Unabhängig davon wuchs in mir aber eine unbändige Leidenschaft für die Musik deutscher Liedermacher, ähnlich einem Zwang oder einer Sucht.
Schlichen sich damals nur sehr vereinzelt Lieder von Reinhard Mey, Götz Widmann, Hans Söllner, Konstantin Wecker oder Franz - Josef Degenhardt unter meine "Playlist", so gibt es dort heute nichts anderes mehr.

Mit der Musik im Ohr, vor allem der Musik von Hannes Wader, kaufte ich mir von meiner ersten Ausbildungsförderung eine neue Gitarre und spielte und spielte und spiele und spiele. Mein gesamter Freundeskreis ist mittlerweile in der Lage, alle "meine" Lieder mitzusingen. Die sind also absolut übersättigt -> Was bleibt mir übrig? Ich muss expandieren!

Wenn euch also meine lieder und die sonstige musik, die ich so mache, gefallen, würde ich mich sehr darüber freuen, für euch spielen zu dürfen! Ich bin für (fast) jeden anlass zu haben! Nutzt dazu bitte das bereitgestellte buchungsformular, ich melde mich dann bei euch!

 

Ich freue mich darauf!

Euer Stephan Lung