Das Mädchen in dem roten Kleid PDF Drucken E-Mail

Das Mädchen in dem roten Kleid


1.

Wir sind so schnell damit zu sagen

"Wir sind hier am Ende"

und reden um den heißen Brei

Wir sind so schnell damit zu sagen

"Wir sind hier am Ende"

und reden von der alten Zeit

 

Bridge:

Wir knebeln unsern Mund, die Beine und die Hände

und stehen als Versandposten bereit.

Wir reden gern davon, doch werden nie Legende;

Das Mädchen in dem roten Kleid

Das Mädchen in dem roten Kleid

 

 

2.

Wir sind so leicht zu überzeugen,

sind so brave Schafe,

dass es einen Schäfer gibt, der uns beschützt;

der uns erwartet, uns empfängt,

wenn wir final entschlafen;

ein alter Mann, der auf ner Wolke sitzt

der unser Blut und unsere Tränen schwitzt

 

 

3.

Wir suchen Nähe, suchen Wärme,

rücken dicht zusammen,

wenn der Schäfer sagt, ein Wolf naht, der uns jagt.

Keiner hat ihn je gesehen

außer unserem Hirten

Doch wir glauben ihm, weil er uns überragt.

Wir glauben ihm und seinem Hirtenstab

 

Bridge:

Und wenn die Fahne ruft, stehen wir mit strammen Gliedern

und verdrängen, weil es sein muss, unser Leid.

Wir rücken eng zusammen, singen unsere Lieder

Alles schadet, was die Herde teilt.

Parole: Alles schadet, was die Herde teilt

 

4.

Und dann am Ende stehen wir da

geschoren und gemolken

und sehen uns mit großen Augen an

und wundern uns, wie werden kann, was keiner wollte;

Geschichte wiederholt sich dann und wann

Geschichte wiederholt sich dann und wann

 

SOLO

5.

Wir sind so schnell damit zu sagen

wir sind hier am Ende

und reden von der alten Zeit.

Wir sind so schnell damit zu sagen:

"Sind so kleine Hände";

Das Mädchen in dem roten Kleid

Das Mädchen in dem roten Kleid

 

Das Mädchen in dem roten Kleid