Blog
AUS AKTUELLEM ANLASS: Stellungnahme zu "Hart aber fair" vom 29.06.2011: Präimplantationsdiagnostik PDF Drucken E-Mail

Aus gegebenem Anlass sah ich mich dieser Tage gezwungen, zur letzten Ausgabe von "Hart aber fair" zum Thema: Präimplantationsdiagnostik Stellung zu beziehen. Ich empfand die Auswahl der Gäste aus einem bestimmten Grund als völlig irrsinnig!! Was ich genau meine, seht ihr, wenn ihr Euch meine Stellungnahme anseht, die ich heute (am 04.07.) 1) an die Sendungsredaktion, 2) an so ziemlich alles, was in Deutschland im BEreich der Sonderpädagogik Rang und Namen hat und 3) an die Presse verschickt habe.

Nur so viel schonmal vor ab: Angesichts der Tatsache, dass Peter Singer seine menschenverachtenden Thesen völlig ohne Widerstand verbreiten darf (Zum Einen in der Sendung "Horizonte" vom 11.06.2011 im Hessischen Rundfunk; zum anderen im "Sonntagsgespräch" am 19.06., ebenfalls im HR) und das man Guildo Horn einlädt, im öffentlich - rechtlichen Fernsehen die Interessen behinderter Menschen zu vertreten, legt aus meiner Sicht die Vermutung nahe, dass die staatlichen Medien subtil versuchen, für eine gesellschaftliche Akzeptanz der PID zu sorgen, die ja in der kommenden Woche im Bundestag zur Abstimmung steht. Es ist für mein moralisches Empfinden eine Schande für unser Land, dass es im Moment schwer danach aussieht, als würde es tatsächlich zu einer Legalisierung kommen. Die "enge Einschränkung für besonders indizierte Fälle" ist aus meiner Sicht nichts anderes als Augenwischerei: eine Ausweitung auf weitere (eugenische) Anwendungsbereiche ist vorprogrammiert: Dies ist zum Einen durch die Erfahrungen, die andere Länder mit der PID gemacht haben empirisch belegt (siehe: England, Niederlande, Belgien, v.a.D. Amerika); zum Anderen ist meiner Ansicht nach sehr naiv und blauäugig zu glauben, dass sich nicht in Windeseile eine Lobby formiert, die, ihren wirtschaftlichen Interessen gemäß, jeden Bedarf bedienen, der sich auf dem Markt bietet, und damit meine ich nicht die frühzeitige Erkennung schwerer Schädigungen, sondern die völlige Ausrottung von Behinderung (und damit von Behinderten), die Selektion von lebenswertem und lebensunwertem Leben nach Augenfarbe oder Geschlecht.

Wer glaubt, letzteres sei zu weit gedacht, dem sei zum guten Schluss noch ein kleiner Blick in die Statistik angeraten: Dem Human Reproduction Report von 2002 lässt sich entnehmen, dass im Jahr 2001 weltweit 412 PID - Zyklen in 24 Ländern an 14 Zentren durchgeführt wurden: 76 davon dienten alleine der Geschlechtsbestimmung (angeführte Gründe sind z.B. "family balancing", also der gezielte Geschlechterausgleich innerhalb der Familie durch PID). 76,4 % der Zyklen betrafen FRUCHTBARE Paare OHNE erblich bedingtes Risiko für schwere Erkrankungen!

 Wer Interesse hat, zu diesem Thema mehr zu erfahren: Ich kann euch mit Material zuschütten. Das Thema liegt mir sehr am Herzen. Deswegen auch das unbegrenzte Unverständnis ob dem maßlosen Cretinismus, den das öffentlich - rechtliche Fernsehen in Bezug auf dieses Thema erkennen lässt, aber lest selbst:

 

Stellungnahme zur letzten Ausgabe von "Hart aber fair" zum Thema: "Präimplantationsdiagnostik", ausgestrahlt am 29.06.2011 in der ARD

 
Stephan im Fernsehen PDF Drucken E-Mail

Durch meinen Auftritt auf der BuGa wurde mir die Ehre zuteil, zum ersten Mal musikalisch im Fernsehen präsent zu sein! Den Beitrag auf TV Mittelrhein zum Aktionstag der IG Metall auf der BuGa findet man unter: http://www.tv-mittelrhein.com/?conlabz_video=region-aktuell-vom-29-06-2011

Man hört mich zwar nicht bzw. kaum, aber immerhin bin ich jetzt phänotypisch medienpräsent! ;-)

 
STEPHAN AUF DER BUGA!!! PDF Drucken E-Mail

 

Ich habe die Ehre, den IG - Metall Tag auf der Bundesgartenschau musikalisch begleiten zu dürfen! Damit wird mir die Ehre zuteil, mit einer Reihe prominenter Gäste auf der Bühne zu stehen. Neben der lokalen Metaller - Prominenz (1.BeVo Koblenz: Reiner Göbel) und dem Oberbürgermeister der Stadt Koblenz, Prof. Dr. Hofmann - Göttig, sind auch der Vorsitzende der IG-Metall, Berthold Huber und der regionale Bezirksleiter Armin Schild anwesend.

Einige dieser Menschen kenne ich schon:

Hr. Doktor Hofmann - Göttig war auch schon bei der Maidemonstration in Koblenz zu Gast; Gelegenheit, uns persönlich bekannt zu machen, hatten wir aber nicht, da der vielbeschäftigte Herr bereits wenige Minuten nach seiner Rede den Heimweg antrat. Ob es daran lag, dass seine standardisierte Ansprache bei den Zuschauern wenig Enthusiasmus weckte, oder ob er einfach die Arbeiterlieder nicht mehr hören konnte, weiß ich nicht...

Armin Schild ist mir von einer Protestkundgebung in Frankenthal bekannt, von wo er mir als engagierter Redner und hervorragender Rhetoriker in Erinnerung blieb.

Auf diese und weitere Begegnungen bin ich sehr gespannt und freue mich auf diesem Weg doch noch die BuGa zu sehen zu bekommen!

 

 
Neue Bilder - 01.Mai in Koblenz PDF Drucken E-Mail

Nach längerer Zeit des statischen Sich-Nichts-Tuns auf der Homepage habe ich soeben die taufrischen Bilder von der Maidemo auf dem Münzplatz in Koblenz eingestellt!
Wie so oft, sind es die Bilder, die ich selbst aufgenommen habe, sodass man mich nicht "bei der Arbeit" sieht! Nur meine Gitarre, die vereinsamt auf der Bühne steht, lässt vermuten, wo ich selbst zu sehen war.
Mir wurde aber von unterschiedlichen Seiten zugesichert, dass ich Bilder von der Veranstaltung bekomme; ich reiche diese dann so schnell wie möglich nach!

Solltet Ihr, die ihr das lest, Bilder von der Veranstaltung aufgenommen habe, bitte schickt sie mir unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt, Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst.

Vielen Dank schonmal, Beste Grüße

Euer
Stephan

 
Neue Bilder - 01. Mai in Koblenz PDF Drucken E-Mail
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL